Hecht


Hecht
Hecht [hɛçt], der; -[e]s, -e:
Raubfisch mit lang gestrecktem Körper, der an der Oberseite grünlich, an der Unterseite weißlich gefärbt ist, und einem schnabelartigen Maul mit starken Zähnen:
er hat einen Hecht gefangen.

* * *

Hẹcht1 〈m. 1; unz.; umg.〉 dichter Tabaksqualm ● bei diesem \Hecht im Zimmer kann man ja kaum etwas sehen! [<nddt. hecht „dicht“]
————————
Hẹcht2 〈m. 1
1. 〈Zool.〉 räuberisch lebender Fisch des Süßwassers: Esox
2. 〈kurz für〉 Hechtsprung
● einen \Hecht fangen; ein toller \Hecht! 〈fig.; umg.〉 ein attraktiver, begehrenswerter Mann!; der \Hecht im Karpfenteich sein 〈fig.; umg.〉 die führende Rolle spielen; ein \Hecht vom 3-Meter-Brett [<ahd. hechit, hachit;Haken]

* * *

Hẹcht , der; -[e]s, -e:
1. [mhd. hech(e)t, ahd. hechit, hachit, zu Haken, viell. nach den scharfen Zähnen des Fisches] (zu den Knochenfischen gehörender) räuberisch lebender Fisch mit lang gestrecktem, auf dem Rücken dunkel olivgrün bis graugrün, auf der Bauchseite weißlich gefärbtem Körper, schnabelartig abgeflachtem Maul u. starken Zähnen:
einen H. fangen, angeln;
der H. im Karpfenteich sein (ugs.; durch seine Anwesenheit, bes. in einer langweiligen, nicht sehr aktiven Umgebung, Unruhe schaffen; gepr. von dem dt. Historiker H. Leo [1799–1878], der den frz. Kaiser Napoleon III. in einem Aufsatz so nannte).
2. (ugs.) männliche Person, von der meist mit einer gewissen Bewunderung, Anerkennung gesprochen wird:
er ist noch ein ganz junger H.
3. [wohl nach der hechtgrauen Färbung] (salopp) dichter Tabaksqualm, sehr verbrauchte Luft in einem Raum:
hier drinnen ist wieder ein H., dass man kaum atmen kann!

* * *

Hecht
 
[hekt], Ben, amerikanischer Schriftsteller, * New York 28. 2. 1894, ✝ ebenda 18. 4. 1964; begann seine Entwicklung im Umkreis der Bohème und der literarischen Renaissance in Chicago (Illinois), wo er 1910-23 als Journalist arbeitete. Bekannt wurde er durch den Roman »Erik Dorn« (1921) und erfolgreich mit dem Theaterstück »The front page« (1928; mit Charles MacArthur, * 1895, ✝ 1956); schrieb auch Filmskripte.
 
Weitere Werke: Romane: Gargoyles (1922); Fantazius Mallare (1924); The kingdom of evil (1924); A Jew in love (1931); The sensualists (1959; deutsch Die Leidenschaftlichen).
 
Erzählungen: 1001 afternoons in Chicago (1922); Tales of Chicago streets (1924); A book of miracles (1939); The collected stories (1945).
 
Geschichten aus Chicago und Hollywood (1989; deutsche Auswahl).
 
Theaterstücke: 20th Century (1932); To Quito and back (1937); Ladies and gentlemen (1939; mit C. MacArthur).
 
 
D. Fetherling: The five lives of B. H. (Toronto 1977);
 J. B. Martin: B. H., Hollywood screenwriter (Ann Arbor, Mich., 1985).

* * *

Hẹcht, der; -[e]s, -e [1: mhd. hech(e)t, ahd. hechit, hachit, zu ↑Haken, viell. nach den scharfen Zähnen des Fisches; 4: wohl nach der hechtgrauen Färbung]: 1. (zu den Knochenfischen gehörender) räuberisch lebender Fisch mit lang gestrecktem, auf dem Rücken dunkel olivgrün bis graugrün, auf der Bauchseite weißlich gefärbtem Körper, schnabelartig abgeflachtem Maul u. starken Zähnen: einen H. fangen, angeln; der Baron sprang wie ein schießender H. hoch vom Bock (Winckler, Bomberg 25); *der H. im Karpfenteich sein (ugs.; durch seine Anwesenheit, bes. in einer langweiligen, nicht sehr aktiven Umgebung, Unruhe schaffen; gepr. von dem dt. Historiker H. Leo [1799-1878], der den frz. Kaiser Napoleon III. in einem Aufsatz so nannte). 2. (ugs.) männliche Person, von der meist mit einer gewissen Bewunderung, Anerkennung gesprochen wird: das ist vielleicht ein H.!; Promiske Männer zum Beispiel gelten als tolle -e (Frings, Liebesdinge 177); er ist noch ein ganz junger H. 3. (ugs.) kurz für ↑Hechtsprung. 4. (salopp) dichter Tabaksqualm, sehr verbrauchte Luft in einem Raum: hier drinnen ist wieder ein H., dass man kaum atmen kann!

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hecht — Europäischer Hecht (Esox lucius) Systematik Kohorte: Euteleosteomorpha Unterkohorte: Protacanthopte …   Deutsch Wikipedia

  • Hecht — may refer to:*Hecht (surname) * Hecht s, a chain of department stores, also known as Hecht Brothers, Hecht Bros. and the Hecht Company * Hecht Museum at Haifa University in Israel * Wolf pack Hecht ( Pike ), a group of German World War II U boats …   Wikipedia

  • Hecht — Sm std. (11. Jh.), mhd. hech(e)t, ahd. hehhit, as. hakth Stammwort. Aus wg. * hakida m. Hecht , auch in ae. haced; daneben scheint auch * hakuda (ae. hacod) vorauszusetzen zu sein. Der Hecht wird nach seiner Körperform und Bewegung meist als… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hecht — Hecht: Der westgerm. Name des Fisches mhd. hech‹e›t, ahd. hechit, hachit, mnd. heket, aengl. hacod gehört zu der Wortgruppe von ↑ Haken. Der Hecht ist entweder nach seinem auffallend spitzen Maul oder nach seinen scharfen Zähnen benannt, beachte… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hecht [2] — Hecht (Seew.), dicht u. hecht, heißt ein Schiff wenn es vollkommen wasserdicht ist …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hecht [1] — Hecht (Esox), Gattung der Familie Hechte; die Fettflosse fehlt, alle haben eine Schwimmblase, Rückenflosse meist der Afterflosse gegenüber; dazu die Untergattungen: a) Eigentlicher H. (Esox Cuv.), Schnauze länglich, stumpf, breit, niedergedrückt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hecht [1] — Hecht (Esox Cuv.), Gattung der Edelfische und der Familie der Hechte (Esocidae), sehr gestreckt gebaute, beschuppte Süßwasserfische mit breitem, niedergedrücktem Kopf, breitschnäbliger, weit gespaltener Schnauze, kräftigem, vollständigem Gebiß,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hecht [2] — Hecht, 1) Wilhelm, Holzschneider und Radierer, geb. 28. März 1843 in Ansbach, lernte seit 1857 bei dem Formschneider Döring die Holzschneidekunst, bildete sich dann in größern Ateliers zu Leipzig, Berlin und Stuttgart und errichtete 1868 ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hecht — Hecht, Fisch, s. Hechte …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hecht — Hecht, ein Raubfisch, welcher in großen Flüssen bei hinlänglicher Nahrung oft 40 bis 60 Pfund schwer und an 30 Jahr alt wird. Der Leib dieses Fisches ist spindel , sein Kopf beinahe kegelförmig, er nährt sich von kleinen Schlangen, Fröschen,… …   Damen Conversations Lexikon